Sexuell

Details des Verstosses:
sie schrieb sexuele wörter

2 Responses to “Sexuell”

  1. Nachtmahr sagt:

    *lachflash*

  2. BOfH sagt:

    hm – auch wenn einiges hier echt lustig ist – es ist „grenzwertig“ es öffentlich zu machen. Du sagst zwar nicht welche Community – aber da man dich googeln kann und ich das hier ja auch gefunden hab, weiß es so gut wie jeder. Du sagst auch nicht von wem der einzelne Post ist – aber es verletzt meiner Meinung nach dennoch die Persönlichkeitsrechte, wenn du es öffentlich für alle online in ein Webblog postest – anonymisiert hin oder her. Jeder hat das Recht, dass seine Daten geschützt werden, selbst der größte Vollpfosten, den du hier zitierst in deinen Posts. Denn weder er noch all die vielen „normalen“ Posts, die über deinen Screen laufen täglich, erwarten oder ahnen, dass du sie filterst und bei besonderem „Spaßfaktor“ deinerseits hier anonymisiert veröffentlichst..

    Ich sag nur so, ich hab das auch mal gemacht bei ner Firma und die ham das rausbekommen und mich fristlos gefeuert. Ich hatte die Daten auch anonymisiert, war denen egal. Mag dir bei „dieser uns allen gut bekannten Community“ vlt nicht so gehen – aber am besten ist trotzdem man lässt das bleiben. Lach für dich, lach mit deinen Kollegen und erzähls mündlich deinen besten Freunden. Aber ich hab mir einen wirklich guten Job verbaut durch so nen Unfug und das wünsch ich ehrlich keinem – Spaß hin oder her – mein Spaß der exakt so war wie dieser hat mich 6 Monate Arbeitslosigkeit gekostet und es war ein harter Kampf bis ich jetzt wieder Arbeit gefunden hatte. Und ich hab nicht mehr oder weniger gemacht als du – so „harmlos“ das einem vorkommt, es mag bitterböse Folgen haben.

    Darum nimm das als konstruktive Kritik von jemand, der am eigenen Leib erfahren hat, was alles passieren kann – ob man „aufpasst“ oder nicht, ob man „anonymisiert“ sowas postet oder nicht… es nicht zu tun ist immer noch der beste Schutz 😉

Leave a Reply